Telefon

Wir schaffen Netzwerke und fördern Projekte
Tworimy syće a spěchujemy projekty

Aktuelles aus der Region
Nowosće z regiona


Königswartha am 21.11.2017

Das Entscheidungsgremium der OHTL-Region hat am 20. November 2017 den 8. Projektaufruf beschlossen.

Dafür ist ein Budget von 2,46 Mio. Euro Fördermittel aufgerufen.

Das Regionalmanagement steht für individuelle Beratungen zur Verfügung.

 

Projektanträge können bis zum 12. Januar 2018 eingereicht werden.

Informationen zum 8. Aufruf sind auf der Webseite veröffentlicht.

---

Presseinformation, Königswartha am 28.09.2017

Der ”Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V./ Towarstwo za wuwiće Hornjołužiskeje hole a hatow” (kurz: OHTL-Verein) hat auf seiner Mitglieder- und Wahlversammlung am 25. September 2017 in der Gaststätte „Meja“ in Radibor einen neuen Vorstand gewählt.

Marko Kowar, Geschäftsführer der Domowina - Bund Lausitzer Sorben e. V., Wolfgang Zettwitz, Leiter der Verbandsverwaltung des Regionalen Planungsverbandes Oberlausitz-Niederschlesien, und Mirko Domaschke, Verbandsvorsitzender des Verwaltungsverbandes "Am Klosterwasser", wurden im Amt bestätigt. Neu gewählt wurden Swen Nowotny, Bürgermeister der Gemeinde Königswartha, und Torsten Roch, Leiter der Biosphärenreservatverwaltung (Staatsbetrieb Sachsenforst Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft).

Der OHTL-Verein wird zukünftig neben der Regionalentwicklung mittels des EPLR-Entwicklungsprogrammes für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen auch für die Entwicklung und Interessenvertretung eines umweltverträglichen Tourismus aktiv werden. Diese Neuausrichtung erfolgt auf Grundlage der letzten Änderung der LEADER-Entwicklungsstrategie. Dafür wurde eine Neufassung der Satzung durch die OHTL-Mitgliederversammlung beschlossen.

Die OHTL-Regionalkonferenz 2017 findet am 16. Oktober 2017 von 13 bis 17 Uhr statt. Es ist eine gemeinsame Busrundfahrt zu LEADER-Projekten in der Umsetzung geplant. Die Einladung an alle Mitglieder der LEADER-Aktionsgruppe, regionale Akteure und Vereinsmitglieder erfolgt Anfang Oktober.

Die Veranstaltung ist öffentlich; Interessenten melden sich bitte beim OHTL-Regionalbüro an. Beim LEADER-Aufruf Nr. 7 in der Laufzeit von Juni bis September 2017 wurden über 30 Projektanträge für eine Förderung eingereicht. Das ist erfreulich. Es zeigt den Willen vieler OHTL-Akteure, gute Ideen für die Region in konkrete Vorhaben umzusetzen. Das Entscheidungsgremium bewertet die Projekte am 20. November 2017 und wählt die zu fördernden Maßnahmen aus.

---

Presseinformation, Königswartha am 13.06.2017

Im Sommer 2017 stehen rund drei Millionen Euro Fördermittel für die Entwicklung des ländlichen Raumes in der LEADER-Region Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft bereit. Natürliche Personen, Unternehmen, Kommunen und nichtgewerbliche Organisationen, wie z.B. Vereine und Kirchen, können im Rahmen des siebenten Projektaufrufes der Förderperiode 2014 bis 2020 ihre Projektanträge bis zum 15. September 2017 beim Regionalmanagement in Königswartha einreichen.

Im siebenten Projektaufruf stehen Fördermittel in nahezu allen Maßnahmen der lokalen Entwicklungsstrategie bereit. Besonderes Augenmerk der Projektentwicklung liegt in der Fischereiwirtschaft. Die Bereiche Marketing, Wertschöpfung und Bildung werden bearbeitet, um einen Nutzen für die Teichwirtschaftsbetriebe zu schaffen. Ein zweiter Schwerpunk der Entwicklungsarbeit liegt in der Qualifizierung bestehender touristischer Infrastruktur und Angebote sowie der Schaffung und Verbesserung öffentlich zugänglicher kleiner touristischer Infrastruktur in der OHTL-Region.

Die Anhebung von Förderhöhen und Fördersätzen in einigen Maßnahmen schafft neue Anreize für Projektträger. „Insbesondere kleinen und mittelständischen Betrieben im ländlichen Raum können wir damit attraktivere Konditionen für die Entwicklung wirtschaftlicher Tätigkeiten bieten“, sagt der OHTL-Vorsitzende Marko Kowar. Die Beratung erfolgt vor Ort oder im Regionalbüro Königswartha. Das Entscheidungsgremium der LEADER-Region OHTL hat am 12. Juni 2017 innerhalb des sechsten Aufrufes der Förderperiode insgesamt 24 Projekten mit einer Förder-summe von rund 1,3 Millionen Euro ein positives Votum beschieden.

---

Presseinformation, Königswartha am 17.05.2017

Die LEADER-Region Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (OHTL) erhöht in zahlreichen Maßnahmen die Fördersätze von 35% auf 50% und setzt den Tourismus als Entwicklungsschwerpunkt. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat die Fortschreibung der lokalen Entwicklungsstrategie bestätigt. Die neuen Fördersätze gelten ab dem 7. Projektaufruf, der am 13. Juni 2017 startet.

Die Anhebung von Förderhöhen und Fördersätzen schafft neue Anreize für alle Projektträger. „Insbesondere kleinen und mittelständischen Betrieben im ländlichen Raum können wir damit attraktivere Konditionen für die Entwicklung wirtschaftlicher Tätigkeiten bieten“, sagt Rudolf Richter vom Regionalmanagement. Die spezifische Beratung zu baulichen Maßnahmen, Investitionen und Projekten zum Erhalt des ländlichen Kulturerbes erfolgt vor Ort oder im Regionalbüro Königswartha. Im 6. Projektaufruf sind im OHTL-Regionalbüro 25 Projektanträge mit einem Volumen von ca. 1,3 Millionen Euro eingereicht worden. Das lokale Entscheidungsgremium bewertet die Projekte am 12. Juni 2017 und wählt Projekte für eine Förderung aus.

Die Fortschreibung der lokalen Entwicklungsstrategie bestätigt die Bedeutung des naturnahen ländlichen Tourismus für die OHTL-Region. Das UNESCO-Biosphärenreservat, die sorbische Kultur, die Karpfenteichwirtschaft und die Stadt Bautzen im geografischen Zentrum der Oberlausitz sind die Alleinstellungsmerkmale, die es zu verbinden und entwickeln gilt. Der OHTL e.V. und die TGG Heide- und Teiche im Bautzener Land e.V. werden ihre Kooperation bis zum Ende des Jahres 2017 fortführen, um Strukturen und Aufgaben zweckmäßig zusammenzuführen.

---

Presseinformation, Königswartha am 03.05.2017

Bewährte Initiativen für den Lausitzer Fisch fortführen, verbessern und gemeinsam weiter entwickeln - das ist das Ergebnis des Workshops „Euros für den Karpfen“ zu dem die Regionalmanagements der LEADER-Region Lausitzer Seenland, Östliche Oberlausitz und Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft am 03. Mai 2017 nach Königswartha eingeladen hatten. Dreißig Teilnehmer darunter Teichwirte und Fischwirtschaftsbetriebe, das Referat Fischerei des LfULG, der sächsische Fischereiverband, die Marketinggesellschaft Oberlausitz und das Biosphärenreservat OHTL haben sich zur Zukunft des Fischwirtschaftsgebietes Oberlausitz verständigt und Ideen für Entwicklungsprojekte zusammengetragen und geordnet. In den drei LEADER-Regionen stehen bis 2020 insgesamt 975.000 Euro Fördermittel aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds zur Verfügung.

Gemeinschaftliches Marketing für die Karpfenteichregion, Bildungsprojekte zur Imageförderung und Nachwuchsgewinnung und die Stärkung der Wertschöpfung der produzierenden Betriebe sollen koordiniert und abgestimmt erfolgen. Welche Projektideen sinnvoll umsetzbar sind und welche konkreten Maßnahmen mit welchen Budgets eingeplant werden, dass werden drei Arbeitsgruppen Marketing, Wertschöpfung und Bildung bis zum Herbst 2017 erarbeiten. Im Zeitraum 2018 bis 2020 sollen dann Maßnahmen umgesetzt werden, welche der Fischereiwirtschaft helfen, bestehende Herausforderungen zu meistern. Die Lausitzer Fischwochen, welche seit 2002 in der Oberlausitz stattfinden, sollen nach Meinung der Teichwirte und Fischereibetriebe fortgeführt und weiterentwickelt werden. Die 16. Lausitzer Fischwochen finden vom 23. September bis 5. November 2017 statt.

---

Presseinformation, Königswartha am 07.03.2017

Im Frühjahr 2017 stehen 2,4 Millionen Euro Fördermittel für die Entwicklung des ländlichen Raumes in der LEADER-Region Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft bereit. Natürliche Personen, Unternehmen, Kommunen und nichtgewerbliche Organisationen, wie z.B. Vereine und Kirchen, können im Rahmen des sechsten Projektaufrufes der Förderperiode 2014 bis 2020 ihre Projektanträge bis zum 28. April 2017 beim Regionalmanagement in Königswartha einreichen.

Die lokale Entwicklungsstrategie fördert gezielt die Erhöhung von Wertschöpfung und Lebensqualität. Dafür stehen im sechsten Aufruf Fördermittel in nahezu allen Maßnahmen der Strategie bereit. Dies betrifft vorwiegend die Um- und Wiedernutzung ländlicher Bausubstanz sowie Investitionen in regionale Unternehmen, in die Grundversorgung und in öffentlich zugängliche Einrichtungen. Erhalt und Belebung des ländlichen Kulturerbes und touristische Themen sind ebenfalls enthalten. „Die Möglichkeiten Projekte zu fördern, sind sehr vielfältig. Wir empfehlen deshalb, schon in der Phase der Ideenfindung den Kontakt zum Regionalbüro in Königswartha zu suchen, um förderfähige Projekte zu entwickeln“, sagt André S. Köhler vom Regionalmanagement. Die Beratung erfolgt ganzjährig und ist kostenfrei.

Das Entscheidungsgremium der LEADER-Region OHTL hat in den ersten fünf Aufrufen der Förderperiode insgesamt bereits 60 Projekte erfolgreich für eine Förderung im Umfang von 3,1 Millionen Euro ausgewählt. In der Entscheidungssitzung zum fünften Aufruf am 06. März 2017 wurden sieben Projekte mit einer Fördersumme von rund 533 Tausend Euro ausgewählt.

---

Königswartha am 19.01.2017

 

25. Januar Vogelhochzeit Ptači kwas – sorbischer Volksbrauch

27. Februar Rosenmontagsumzug 311. Karnevalssaison Wittichenau

11. – 12. März 26. Sorbischer Ostereiermarkt im Haus der Sorben

31.Mrz.-2.Apr. Messe Wir in Kamenz – die Messe im Landkreis Bautzen 1

 

4. - 17. April Osterfest mit sorbischen Bräuchen

16. April Osterreiten / Kreuzreiterprozession

29. April 16. Frühjahrsmarkt am Haus der Tausend Teiche Wartha

30. April Hexenbrennen und Maibaumstellen in der Lausitz

07. Mai Bauernmarkt in der Krabat-Milchwelt Wittichenau

 

17. Juni 13. Neschwitzer Schlagernacht im Schlosspark

18. Juni Kloster- und Familienfest in St. Marienstern

22.- 25. Juni 12. Internationales Folklorefestival "Łužica/Lausitz"

 

09. September 20. Herbstmarkt am Haus der Tausend Teiche Wartha

24. Sept.–3. Nov. 16. Lausitzer Fischwochen

07. Oktober Inselteichabfischen in Radibor

07. Oktober Erntedank & Kirmesmarkt Krabat-Milchwelt Wittichenau

 

01. Nov.–22. Dez. „Gänseweihnachtsmarkt“ in Königswartha

01. - 23. Dez. 634. Bautzener Wenzelsmarkt

 

Stand 19.01.17 +++ Änderungen vorbehalten

---

 

 

Bild des Monats September 2017

© OHTL-Regionalmanagement

Das Biosphärenreservat verteidigte den UNESCO-Titel für weitere zehn Jahre und am HAUS DER TAUSEND TEICHE wurde das neue Fassaden-Logo in sorbischer Sprache enthüllt.


Termine, Aufrufe

Sitzungen des Entscheidungsgremiums:

30.01.2017

06.03.2017

12.06.2017

20.11.2017

Aufrufe

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.