Telefon

Wir schaffen Netzwerke und fördern Projekte
Tworimy syće a spěchujemy projekty

Aktuelles aus der Region
Nowosće z regiona


Königswartha am 15.03.2019

 

Der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V. hat zum 01.05.2019 die Stelle des/der Sachbearbeiters / Sachbearbeiterin Tourismus zu besetzen.

Das Arbeitsverhältnis beginnt am 01.05.2019 und ist nach § 14 Absatz 1 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) im Rahmen einer Mutterschutzvertretung mit der Option der Verlängerung für den Zeitraum der sich anschließenden Elternzeit bis voraussichtlich September 2020 befristet zu besetzen.

Der Arbeitsort ist Königswartha. Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit beträgt 30 Stunden. Die Vergütung orientiert sich an der Entgeltgruppe 8 TVöD und richtet sich nach der Qualifikation des Bewerbers. Aufgabenschwerpunkte:

• Büroorganisation, Sitzungsmanagement, Budgetplanung und Kontrolle

• Zusammenarbeit Städtetourismus Bautzen, Arbeit in DMO (u.a. AG MGO)

• Netzwerkaufbau, Kommunikation mit Einzelakteuren

• Öffentlichkeitsarbeit für den Tourismusbereich

• Zusammenarbeit mit der DMO und anderen LTO

• Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden zu touristischen Themen

• Koordination der Akteure hinsichtlich touristisches Außenmarketing

• Zuarbeit bei Erstellung von Printmedien des Destinationsmanagements (DMO)

• Präsentation der Region auf Messen

• Onlinemarketing

 

Anforderungen/ Qualifikationen:

• erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten, Kauffrau/-mann für Bürokommunikation, Bachelor-Abschluss im Bereich Tourismus, Tourismusmarketing oder vergleichbar

• berufspraktische Erfahrungen in der Tourismusbranche sowie im Marketing

• sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen, insbesondere Excel, Word und PowerPoint

• selbständige, eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise

• hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit

• Fahrerlaubnis der Klasse B

• die Beherrschung der obersorbischen Sprache in Wort und Schrift ist erwünscht

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung (elektronisch in einem Dokument) richten Sie bitte per E-Mail (regional[at]ohtl.de) oder postalisch bis zum 05.04.2019 an:

Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V.

Vorsitzenden Marko Kowar

Gutsstraße 4c

02699 Königswartha

 

Königswartha, März 2019

Download Ausschreibung

 

 

Königswartha am 08.03.2019

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V. beabsichtigt, im Rahmen der Kooperation Karpfenteichregion Oberlausitz das Projekt „Entwicklung eines Teichwirte-Koffers - Produktion von Schulungsmaterial für den Einsatz in Bildung und Tourismus“ zu vergeben. Angaben zum Projekt entnehmen Sie bitte der beiliegenden Leistungsbeschreibung.

Wir würden uns freuen, wenn die Lösung dieser Aufgabe für Ihr Unternehmen von Interesse ist. Bitte reichen Sie Ihr Angebot bis zum 29.03.2019 ein. Für Rückfragen steht Ihnen das OHTL-Regionalmanagement (regional@ohtl.de Telefon 035931/ 165 60) gern zur Verfügung.

 

Ausschreibung vom 08.03.2019 - Leistungsbeschreibung Teichwirte-Koffer

Thesenpapier Karpfenteichwirtschaft Oberlausitz 

Königswartha am 06.02.2019

Schlosspark Königswartha im Januar 2019

 

Themen im Newsletter Januar/Februar 2019:

 

+ LEADER-Region: 11. Projektaufruf läuft bis zum 01.März 2019

+ Neue Gastgeberkarte erschienen und Teilnahme auf Reisemesse

+ Oberlausitz auf der Grünen Woche in Berlin

+ LEADER-Projekte vorgestellt: Apfelscheune Cannewitz

+ Oberlausitzer Heidebräu und Ausstellung zu sorbischen Sagenfiguren

 

 

OHTL-Newsletter Januar/Februar 2019

---

 

 

 

Königswartha am 30.01.2019

Pos. 1. Grafische Gestaltung der Abreißblöcke – Osterprojekt

Mit dem Osterprojekt möchte der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V. (OHTL e.V.) den Gästen der Osterreiterprozessionen eine Handreichung bieten, um in den Ortschaften Crostwitz, Nebelschütz, Ralbitz, Wittichenau, Radibor, Panschwitz-Kuckau und Ostro eine bessere Orientierung gewährleisten zu können. Ziel ist es eine optisch ansprechende und übersichtliche Abrisskarte zu jedem Ort mit folgendem Inhalt zu haben:

• Ortskarte mit einem empfohlenen Rundgang, Standorte von gastronomischen
   Einrichtungen, WCs, Parkmöglichkeiten, Verweil- und Spielplätze,
   sonstige Sehenswürdigkeiten oder Aussichtspunkte (z.B.
   Kirchen, Museen)
• Kurzinformationen zum Ort und zu einzelnen Sehenswürdigkeiten
• sorbische Sprachbox
• Hinweise und Verhaltensregeln während der Prozessionszeiten
• Übersicht zu allen Osterreiterprozessionen
• Legende, Logos (Oberlausitz, LEADER), Impressum

Format:                     DIN A4 (optional DIN A3)

Menge:                     eine Karte je Ortschaft (Crostwitz, Nebelschütz, Ralbitz,
                                 Wittichenau, Radibor, Panschwitz-Kuckau, Ostro)

Umfang:                   Doppelseitig, zwei Korrekturabzüge, Datenaufbereitung

Gestaltung/Satz        4/4 Farbig

                                Sämtliche Inhalte werden vom Auftraggeber zur Verfügung
                                gestellt. Die Karte ist in Anlehnung an das Corporate Design
                                (CD) der regionalen Destinationsmanagementorganisation zu
                                erstellen. Der Zugang zum CD wird durch den Auftraggeber
                                gewährleistet.

Nutzungsrecht:        Der Auftragnehmer überträgt dem Auftraggeber sämtliche
                                 Nutzungsrechte ausschließlich und uneingeschränkt.

Lieferung:                Die Druckdateien sind sowohl als hochauflösende und als
                                web-geeignete PDF-Datei zu übergeben. Darüber hinaus
                                sind die editierbaren / offenen Druckdaten auf einem
                                geeigneten Datenträger zu übermitteln.

                                Die Lieferung der Datei umfasst eine frei Haus Übergabe an
                                den Auftraggeber sowie an die beauftrage Druckerei bis
                                 spätestens: 01.04.2019.

Pos. 2. Druck der Abreißblöcke – Osterprojekt

Format:                  Abreißblock in DIN A4 geleimt (optional DIN A3) zu je 50 Blatt

Menge:                  pro Ortschaft (Crostwitz, Nebelschütz, Ralbitz, Wittichenau,
                              Radibor, Panschwitz-Kuckau, Ostro) 500 Blatt (optional bitte
                              auch 1.000 und 2.000 Blatt anbieten)

Umfang:                Doppelseitig, Screenproof Papier: 80g, FSC-zertifiziertes Papier

Farbe:                    4/4 Farbig

Lieferung:              Die Abreißblöcke sind frei Haus an den Auftraggeber bis
                              spätestens 15.04.2019 zu liefern.

Bitte senden Sie Ihr Angebot bis zum 01.03.2019 an:

Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V.
Abteilung Tourismus
Gutsstraße 4c, 02699 Königswartha
E-Mail: info@oberlausitz-heide.de

Bei Fragen zum Projekt stehen wir Ihnen gern auch telefonisch zur Verfügung: 035931-21220.

Königswartha am 15.01.2019

Das Entscheidungsgremium der LEADER-Region Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (OHTL) hat den 11. Projektaufruf der Förderperiode 2014 bis 2020 in Höhe von rund 550.000 Euro beschlossen. Der Aufruf beginnt am 15. Januar und läuft bis zum 1. März 2019.

Der Schwerpunkt des Aufrufes liegt in drei Themenfeldern der lokalen Entwicklungsstrategie: der Um- und Wiedernutzung ländlicher Bausubstanz, der Förderung von Investitionen in regionale Unternehmen und der Unterstützung der lokalen Fischereiwirtschaft. Dazu werden in fünf Maßnahmen folgende Budgets aufgerufen: 150.000 € Maßnahme A.1 (Um- und Wiedernutzung leer stehender und mindergenutzter Bausubstanz für Wohnzwecke), 150.000 € Maßnahme A.2 (Umnutzung für gewerbliche Zwecke), 150.000 € Maßnahme B.1 (Investitionen in regionale Unternehmen), 51.215 € Maßnahme K (Regionale Absatzförderung Fischereiwirtschaft) und 50.000 € Maßnahme L (Diversifizierung von Unternehmen der Aquakultur oder Fischereiunternehmen).

Bis zum 1. März 2019 können natürliche Personen, Unternehmen, Kommunen und nichtgewerbliche Organisationen, in diesen Maßnahmen ihre Projektanträge beim Regionalmanagement einreichen. Die Beratung zu Umsetzungsmöglichkeiten der eigenen Projektidee erfolgt im Vorfeld durch die Mitarbeiter des Regionalbüros in Königswartha. Das OHTL-Entscheidungsgremium bewertet die Projekte auf der Sitzung am 8. April 2019 und wählt die Vorhaben für die LEADER-Förderung aus.

Weitere Informationen

---

Königswartha am 08.01.2019

25. Januar       Vogelhochzeit Ptači kwas – sorbischer Volksbrauch

04. März          Rosenmontagsumzug 313. Karnevalssaison Wittichenau

16. – 17. März  28. Sorbischer Ostereiermarkt im Haus der Sorben

 

19. - 22. April    Osterfest mit sorbischen Bräuchen

21. April            Osterreiten / Kreuzreiterprozession

27. April            18. Deutsch-sorbischer Frühjahrsmarkt im Biosphärenreservat

30. April            Hexenbrennen und Maibaumstellen in der Lausitz

 

05. Mai             Bauernmarkt in der Krabat-Milchwelt Wittichenau

25. Mai             15. Neschwitzer Schlagernacht im Schlosspark

 

23. Juni            Kloster- und Familienfest in St. Marienstern

20.Jun.–28.Jul.  Theatersommer „Sonnenallee“ in Bautzen

04.- 07. Juli       13. Internationales Folklorefestival "Łužica/Lausitz"

 

07. September  22. Deutsch-sorbischer Herbstmarkt im Biosphärenreservat

21.Sept.–03.Nov. 18. Lausitzer Fischwochen

12. Oktober       Erntedank & Kirmesmarkt Krabat-Milchwelt Wittichenau

 

Dezember         „Gänseweihnachtsmarkt“ in Königswartha

Dezember         636. Bautzener Wenzelsmarkt

 

+++ Stand 08.01.19 +++ Änderungen vorbehalten +++

Aktuell unter: https://www.oberlausitz-heide.de/veranstaltungen

 

---

Königswartha am 27.12.2018

Im Jahr 2019 ist das Förderprogramm „Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum“ nach der Richtlinie Ländliche Entwicklung (RL LE/2014) wieder aufgerufen. Durch die Förderung von kommunalen Projekten bzw. Vorhaben zur Versorgung der Bevölkerung sollen zusätzliche Impulse für die Innenentwicklung der Dörfer im ländlichen Raum gesetzt werden.

Unterstützt werden z. B. Investitionen in öffentliche Einrichtungen und dörfliche Begegnungszentren in bestehenden Gebäuden, Schulen und Kindertageseinrichtungen, multifunktionale Platzgestaltungen sowie die Beseitigung ruinöser Bausubstanz. Im Aufruf sind nun auch die Förderung von Freizeit- und Naherholungseinrichtungen, Freibädern, medizinischen Einrichtungen einschließlich digitaler Rezeptsammelstellen, Einrichtungen des Einzelhandels sowie Betriebsübernahmen in der Gastronomie, im Einzelhandel sowie von Bäckereien und Fleischereien möglich. Zuwendungsempfänger können - in Abhängigkeit vom Fördergegenstand - neben Kommunen auch gemeinnützige juristische Personen und sonstige Antragsteller sein.

Für den Aufruf im Jahr 2019 stehen 25 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Anträge auf Förderung können ab sofort bei den zuständigen Bewilligungsbehörden der Landkreise gestellt werden. Voraussetzung ist ein positiver Beschluss des Entscheidungsgremiums der LAG. Die Mittel werden wieder entsprechend der zeitlichen Reihenfolge der Vorlage bewilligungsreifer Anträge vergeben.

Bekanntmachung des Aufrufes vom 18.12.2018

Weitere Informationen erhalten Sie im Förderportal des SMUL.

---

Bild "OHTL  aktuell"

© OHTL e.V.

Das Bürgermeistertreffen der OHTL-Region fand am 08.Februar 2019 in der Naturschutzstation Neschwitz statt.

 


Termine, Aufrufe

Der 11. Aufruf ist geschlossen. Die nächste Sitzung des Entscheidungsgremiums findet am 08. April 2019 statt.  

 

Sitzungen des Entscheidungsgremiums 2019:

14.01.2019

08.04.2019

Weitere Sitzungstermine nach Beschluss

Aufrufe

OHTL-Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.