Telefon

Wir schaffen Netzwerke und fördern Projekte
Tworimy syće a spěchujemy projekty

Aktuelles aus der Region
Nowosće z regiona


Königswartha am 08.11.22

 

Der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V. (kurz OHTL e.V.) lädt am Dienstag, dem 22. November 2022, zur OHTL-Regionalkonferenz in das Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno ein. Unter dem Motto „So geht es weiter 2023 bis 2027“ stellt das Regionalmanagement am Vormittag die Maßnahmen der neuen LEADER-Entwicklungsstrategie vor und berichtet zur Regionalentwicklung. „Wir wollen mit der Regionalkonferenz sowohl einen Ausblick auf die neue EU-Förderperiode wagen und gleichzeitig regionalen Akteuren persönliche Austauschmöglichkeiten bieten“, sagt der Vereinsvorsitzende Gerd Schuster. Am Nachmittag ist eine Busrundfahrt zu LEADER-Projekten nördlich von Bautzen geplant. Die Projektträger erläutern dabei die praktische Umsetzung ihrer Vorhaben vor Ort.

Auf der Regionalkonferenz werden die Möglichkeiten vorgestellt, welche Vorhaben voraussichtlich in der nächsten Förderperiode regional gefördert werden können. „Wir werden die Ziele und Maßnahmen der neuen Strategie erläutern und entsprechende Referenzprojekte zeigen. Die Neueinrichtung der Sattlerei in Rosenthal ist zum Beispiel ein Vorzeigeprojekt, wie die Umnutzung eines denkmalgeschützten Fachwerkhauses geschickt mit dem Erhalt traditioneller Handwerkskunst verbunden wurde. Gute Ideen können so Anregungen für neue Vorhaben geben“, erläutert André S. Köhler vom Regionalmanagement. Die Qualifizierung und Entwicklung der bestehenden Rad- und Wanderwege hat sich der OHTL e.V. seit 2021 explizit zum Ziel gesetzt. Inzwischen sind einige Initiativen dafür auf den Weg gebracht. Die Erfassung aller bestehenden Rad- und Wanderwegerouten, die Schulung von Wegewarten in den Gemeinden und die Unterstützung von Projektentwicklungen zum Beispiel für den KRABAT-Radweg. Ferner wurde die Anbahnung einer internationalen Kooperation mit der LEADER-Region „Tornedalen 2020“ in Nordschweden zum Thema nationale Minderheiten beschlossen. Die Sorben in der OHTL-Region und die Tornedalinger und Samen in Lappland stehen vor ähnlichen Herausforderungen in Bezug auf den Erhalt ihrer Kultur und Sprache, die touristische Vermarktung und die regionale Wertschöpfung. Das wurde bei gegenseitigen Arbeitstreffen im Frühjahr in der Lausitz und im Sommer in Nordschweden eindrucksvoll bestätigt. Auf der Regionalkonferenz wird über den Erfahrungsaustausch beider LEADER-Regionen berichtet.

Der Rektor des Bildungsgutes Schmochtitz Sankt Benno, Sebastian Kieslich, wird das Begegnungs- und Bildungshaus des Bistums Dresden-Meißen vorstellen; im Gebäudekomplex wurden LEADER-Projekte im Bereich des Wegebaus umgesetzt. Nach dem Mittagsimbiss startet die Busrundfahrt bei der drei Vorhaben auf dem Programm stehen: die Entwicklung des Ensembles der Schwesternhäuser in Kleinwelka, die umfassende Sanierung des Vereinsgebäudes durch den Sportverein Kleinwelka 1920 und die herausragende Umnutzung eines alten Hofgebäudes zu einer 4-Sterne Ferienwohnung „Alte Pension Bautzen Burk“. Die Projektträger stellen ihre Vorhaben persönlich und praxisnah vor. Die Rückkehr nach Schmochtitz ist für ca. 15:30 Uhr geplant.

Die Regionalkonferenz (10 bis 12 Uhr) und die Bustour (13 bis 15:30 Uhr) sind öffentlich.

Datum, Ort: 22.11.22, Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno, Schmochtitz 1 in 02625 Bautzen

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.

Bitte melden Sie ihre Teilnahme bis zum 14.11.22 per Mail an regional[at]ohtl.de.

Einladung Regionalkonferenz

+++

Pressemeldung als Download

---

Königswartha am 28.10.22

Das Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno / Bistum Dresden-Meißen. (Foto Bildungsgut Schmochtitz)

+++

OHTL-Regionalkonferenz 2022 im Bildungsgut Schmochtitz

Am Dienstag, dem 22. November 2022, findet im Bildungsgut Schmochtitz die OHTL-Regionalkonferenz 2022 statt. Der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V. berichtet zur Regionalentwicklung mit Ausblick auf die neue EU-Förderperiode und lädt zu einer Busrundfahrt zu LEADER-Projekten nördlich von Bautzen ein. Das Ensemble der „Schwesternhäuser“ in Kleinwelka und die „Alte Pension Bautzen“ werden durch die Projektträger vorgestellt. Die Veranstaltung ist öffentlich. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.

Einladung OHTL Regionalkonferenz 2022

+++

Karpfenland – die Lausitz und ihre Fischer

Im Rahmen der Reihe „Der Osten – Entdecke wo Du lebst“ zeigt MDR am 01.11.22 eine Dokumentation zur Lausitzer Karpfenteichregion. „Die Lausitz ist Fischland. Hier gibt es zwar kein Meer, aber die größte zusammenhängende Teichlandschaft in Deutschland. Nordöstlich von Dresden, auf über 2.200 Hektar werden seit 750 Jahren Karpfen gezüchtet. … Die Reportage beleuchtet ein nahezu unbekanntes Kapitel sächsischer Wirtschafts- und Wissenschaftsgeschichte und taucht ein in die wunderbare Welt der Lausitzer Teiche rund um Königswartha.“ (Programmankündigung beim MDR)

Der Beitrag ist in der ARD-Mediathek abrufbar.

Veranstaltungshinweise und Informationen zum Lausitzer Fisch

---

Königswartha am 05.10.22

 

 

Am Sonntag, dem 16. Oktober 2022, lädt der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V. zu einer öffentlichen Radtour durch die OHTL-Region ein. Christoph Schuster von der Apfelscheune in Cannewitz ist der Ideengeber für die thematische Radtour. Auf einer Route von rund 28 Kilometer durch die Gemeinden Malschwitz und Großdubrau wird er entlang der Alleen der alten Apfelbäume und an verschiedenen Streuobstwiesen sachkundige Erklärungen zu alten Obstsorten, wie zum Beispiel dem Nelken- oder dem Prinzenapfel geben. Start und Zielpunkt der Tour ist die Apfelscheue Cannewitz (Zum Mühlteich 3c in 02694 Malschwitz/OT Cannewitz). Eine Apfelpresse und der Ausbau von Ferienwohnungen wurden mit LEADER-Mitteln gefördert. Verschiedene Apfel- und Saftsorten können vor Ort am 16. Oktober 2022 verkostet werden.

In der OHTL-Region ist ein dichtes Rad- und Wanderwegenetz vorhanden, welches von Gästen und Einheimischen gern genutzt wird. Weit bekannt sind der Spreeradweg als überregionaler Radfernweg, der KRABAT-Radweg durch das sorbische Siedlungsgebiet und der Seeadler-Radweg im UNESCO Biosphärenreservat. Doch zahlreiche weitere Wege sind vorhanden. Eine Analyse hat gezeigt, dass in der Region rund 30 thematische Radwege vorhanden sind. Mit der öffentlichen Radtour möchte der OHTL e.V. eine unbekannte Route vorstellen und zum Erkunden der Heimat anregen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt; Anmeldungen sind bis zum 13.10.22 möglich. Ansprechpartnerin ist Claudia Steglich vom OHTL-Regionalmanagement. E-Mail: steglich@ohtl.de und Telefon: 01523 / 897 6414

Einladung Apfelradtour

+++

Pressemeldung als Download

---

Königswartha am 30.08.22

Bild: Bautzener Altstadt - Blick von der Sundowner Bar zur Wasserkunst. (Foto P.Herfort)

Die Themen unseres September-Newsletters:

 

+ „Wasser – Kunst – Licht“ – 4. Altstadtfestival in Bautzen

+ „Wald und Waldentwicklung“ - 24. Deutsch-Sorbischer Naturmarkt in Wartha

+ 21. Lausitzer Fischwochen starten am 17. September 2022

+ Auszeichnung und Vorfreude auf die „KRABAT-Woche“

 

Download OHTL-Newsletter_09_2022

+++

„Wasser – Kunst – Licht“ – 4. Altstadtfestival in Bautzen

Vom 2. bis 4. September 2022 haben die Organisatoren rund um den Tourismusverein Bautzen ein buntes Festprogramm zusammengestellt. Entlang der Festivalroute kann man an diesen Tagen durch die Altstadt spazieren und viele regionale Akteure erleben.

Auf der Ortenburg finden zum Beispiel Ritterspiele für Kinder statt und in der Mönchskirche sind Tanz- und Musikaufführungen zu sehen. Ein Puppenspielfest auf „Eckis Hof“ direkt an der Spree erwartet kleine und große Besucher. Die Sagenwelt der Oberlausitz wird im Wendischen Kirchhof beim Familienstück „Sprejnik und die Suche nach dem Zauberwasser“ lebendig. Thematische Stadtführungen, Gottesdienste und zahlreiche Kulturangebote mit Musik, Tanz und Theater sowie ein buntes Angebot der Händler und Gastronomen runden das „Erlebnis-Altstadt“ an den drei Festtagen ab. Die einzelnen Veranstaltungen mit Uhrzeit und Ort finden sich online im Programm: https://www.bautzen.de/altstadtfestival

+++

„Wald und Waldentwicklung“ - 24. Deutsch-Sorbischer Naturmarkt in Wartha

Am 10. September 2022 lädt die Biosphärenreservatsverwaltung und der sorbische Heimatverein Radiška von 10 bis 17 Uhr zum 24. Deutsch-Sorbischen Herbstmarkt am HAUS DER TAUSEND TEICHE nach Malschwitz/ OT Wartha ein. Mehr als 80 Händler bieten eine breite Palette regionaler Produkte an und präsentieren zum Teil traditionelle Handwerkstechniken. „Auf unserer Aktionsfläche dreht sich in diesem Jahr alles um das Thema Wald und Waldentwicklung. Der Einsatz von Forsttechnik, die naturgemäße Waldbewirtschaftung und die Vielfalt und Fähigkeiten von Jagdhunderassen werden an diesem Tage vorgestellt“, sagt Torsten Roch, der Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung. Die Sorbische Volkstanzgruppe aus Schmerlitz ist mit einem sorbischen Kulturprogramm präsent und die Bläsergruppe aus Neschwitz lässt die Jagdhörner erklingen. Für die Kleinsten gibt es Reit- und Bastelangebote. https://www.biosphaerenreservat-oberlausitz.de/

+++

21. Lausitzer Fischwochen starten am 17. September 2022

Vom 17. September bis zum 31. Oktober 2022 finden die 21. Lausitzer Fischwochen statt. Inzwischen haben zehn Teichwirtschaftsbetriebe die Zertifizierung für die Marke „Lausitzer Fisch“ absolviert. Getreu dem Grundsatz „hier gewachsen – hier geerntet“ stellen sich die Betriebe besonderen Qualitätskriterien. Im Rahmen der Weiterentwicklung der Initiativen für den Lausitzer Fisch sind neue Angebote entstanden, wie etwa der Kochworkshop “Fisch auf jeden Tisch” oder der „Lausitzer Bio-Fisch Kochkurs“. Auf der Online-Plattform sind alle Termine der traditionellen Abfischfeste der Oberlausitz sowie Wissenswertes zum Thema „Lausitzer Fisch“ zu finden: https://www.lausitzer-fisch.de/unternehmungslustig/veranstaltungen

+++

Auszeichnung und Vorfreude auf die „KRABAT-Woche“

Die KRABAT-Milchwelt hat die Auszeichnung im Landeswettbewerb „Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung von landwirtschaftlichen Nutztieren 2021/2022 in Sachsen“ erhalten. Die MKH Agrar-Produkte-GmbH Wittichenau überzeugte die Jury in den Bereichen Tierkomfort, Arbeitswirtschaft, Umweltschutz und Vermarktung.

Landwirtschaftsminister Wolfram Günther gratulierte den Gewinnern (Anm. ebenfalls wurde der Ziegenhof in Lauterbauch bei Stolpen ausgezeichnet) und verwies auf den wachsenden Anspruch an die Tierhaltung: „Die beiden Betriebe halten ihre Tiere über das vorgeschriebene Maß hinaus tiergerecht und umweltverträglich. Mir ist das besonders wichtig, denn sie zeigen vorbildhaft, dass Tierhaltung und wachsende ökologische sowie ethische Ansprüche auch wirtschaftlich zusammengehen.“

Der KRABAT-Verein hat regionale Veranstaltungen zur bekannten sorbischen Sagenfigur im Rahmen der KRABAT-Woche gebündelt. Vom 30. September bis 9. Oktober 2022 finden vielfältige regionale Märkte, Lesungen, Feste und Führungen zwischen Hoyerswerda, Bautzen und Kamenz statt. Das Programm ist bereits online. https://krabatregion.de/news.htm

---

Königswartha am 12.08.22

Bild: Nicht nur im Bautzener Senfladen, sondern in 14 Restaurants gibt es kreative Speisen.

Bautzener Senfwochen 2022

Die 17. Bautzener Senfwochen finden vom 9. August bis zum 4. September 2022 statt. „Ein Muss für Feinschmecker, die sich auf kreative Senfgerichte in gediegenen Traditionsrestaurants der Stadt freuen können. Ob mittel- oder extrascharfe Eintöpfe, Senf-Cocktails, sorbische Senfkreationen, scharfe Hasenbraten, würzige Steaks oder traditionelle Gerichte – die Bautzener Küchenteams bieten den Gaumen ihrer Gäste eine unglaubliche Vielfalt an Speisen mit dem beliebten Senf, der als „Bautz´ner“ Kultstatus weit über Sachsen hinaus genießt.“ (Bautzener Senfwochen)

Alle teilnehmenden Restaurants und Partner sowie das „Poste-dein-Lieblingsgericht-Gewinnspiel“ sind im Flyer der Senfwochen oder unter Bautzener Senfwochen Online zu finden.

+++

Die 16. Internationale Bildhauerwerkstatt „Am Krabat-Stein“

Vom 22. August bis 4. September 2022 sind internationale Künstler in Nebelschütz/OT Miltiz zu Gast. Ab dem 23. August können Besucher den Künstlern bei Führungen über die Schultern und auf die Hände schauen.

„Am Samstag, den 03.09.2022 ab 17:00 Uhr und am Sonntag den 04.09.2022 ab 10:00 Uhr sind Besucher herzlich eingeladen an den Finissage-Feierlichkeiten mit Life-Musik, allerlei Schaustellerei, Basteln, Schafwoll-Filzerei und „Selber Bildhauen“ für Kinder, vielem natürlich Guten für Leib und Magen sowie phantastischen Gesprächen mit Künstlern und Vereinsmitgliedern des veranstaltenden Steinleicht e.V./Kamjenjak z.t. teilzuhaben.“ (Bildhauerwerkstatt 2022)

 

 

Königswartha am 26.07.22

Bild: Ranger Yannik Otto lädt zum Junior-Rangertag am 30.07.22 ins Biosphärenreservat ein. (Foto B.Hering)

Die Themen unseres Juli/August-Newsletters:

+ OHTL-Aktuell – neue Strategie und Kleinprojektefonds

+ Konzert-Veranstaltungsreihe in den Schwesternhäusern

+ Junior-Rangertag und Sommerkino im Biosphärenreservat

+ Förderprogramm Neustart Tourismus

 

Download OHTL-Newsletter_0708_2022

In den folgenden Wochen gibt es wieder viele regionale Veranstaltungen.

Eine Auswahl haben wir in unserem Online-Veranstaltungskalender zusammengestellt.

In Bautzen, im Barockschloss Neschwitz und auf Schloss Gröditz finden Konzerte zum „Lausitzer Musiksommer“ statt. Die Internationale Bildhauerwerkstatt „Am KRABATstein“ in Miltitz, das Stadteichfestival Wittichenau und das Kräuterhexencamp auf dem Fischereihof Kleinholscha sowie der Oberlausitztag im Elektroporzellanmuseum seien als Beispiele dafür genannt, wie mit lokalem Engagement viel große und kleine Veranstaltungen organisiert werden, die unsere Region mit lebenswert und liebenswert machen.

Im August werden traditionell die „Bautzener Senfwochen“ und die „Flugtage Bautzen“ durchgeführt - sie finden sich in der Auflistung der Veranstaltungshöhepunkte der Stadt Bautzen.

+++

OHTL-Aktuell – neue Strategie und Kleinprojektefonds

Die lokale Entwicklungsstrategie 2023 – 2027 (LES) wurde zum 30. Juni 2022 beim Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung zur Genehmigung eingereicht. Die LES stellt die Handlungsgrundlage für die nächste LEADER-Förderperiode dar. Voraussichtlich werden der OHTL-Region für den Förderzeitraum 6,6 Mio. Euro sowie 270.000 Euro für fischereiwirtschaftliche Förderung bereitgestellt werden. Der Start für die nächste LEADER-Förderperiode ist ab 2023 angekündigt.

Im Rahmen des Aufrufes für das OHTL-Regionalbudget 2022 konnten durch das Entscheidungsgremium in der Auswahlsitzung am 27. Juni 2022 insgesamt dreizehn Projekte für eine Förderung ausgewählt werden. Im Rahmen des Kleinprojektefonds werden in diesem Jahr die Gestaltung von öffentlichen Spielplätzen, die Gestaltung von Rast- und Ruheplätzen und Verbesserungen für Gemeinschaftsräume gefördert. Die Umsetzung der Vorhaben läuft gegenwärtig. Die Abrechnung der Projekte muss bis zum 15. Oktober 2022 beim Regionalmanagement in Königswartha erfolgen.

+++

Konzert-Veranstaltungsreihe in den Schwesternhäusern

Unter dem Motto „Die Böhmen kommen!“ organisiert der Remise e.V. im Sommer 2022 in den Schwesternhäusern Kleinwelka eine musikalische Veranstaltungsreihe. Die ersten drei Veranstaltungen fanden bereits mit guter Resonanz statt. Tschechische Musiker/innen sind im Garten der Schwesternhäuser an den kommenden Sonntagen von 14 bis 18 Uhr mit verschiedenen Konzerten präsent - darunter ist manche musikalische Überraschung mit experimenteller und genreübergreifender Musik zu finden. Nächste Termine: 31. Juli sowie am 07., 14. und 21. August 2022. Weitere Informationen unter: https://schwesternhaeuser.de/die-boehmen-kommen/

+++

Junior-Rangertag und Sommerkino im Biosphärenreservat

Warum hat ein Mauersegler so kurze Beine? Was ist eigentlich Einkorn? Was macht die Brennnessel so wichtig? Diese und viele weitere spannende Fragen rund um das Thema Artenschutz beantworten die Ranger des UNESCO-Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft beim 11. Rangertag am Sonnabend, den 30. Juli 2022. Zwischen 10 und 16 Uhr können kleine und größere Entdecker an verschiedenen Stationen auf dem Hof der Biosphärenreservatsverwaltung in Wartha und auf dem angrenzenden Naturerlebnispfad „Guttauer Teiche und Olbasee“ Wissenswertes über die umfassenden Aufgaben eines Rangers erfahren und erleben. Es warten spannende Mitmachaktionen.

Vom 5. bis 26. August 2022 heißt es wieder „Film ab“ im alten Schafstall auf dem Hof der Biosphärenreservatsverwaltung im Malschwitzer Ortsteil Wartha. Gemeinsam mit dem Steinhaus Bautzen e.V. findet im UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft der zweite Kinosommer getreu dem Motto „Kino im ländlichen Raum“ statt. Den Auftakt macht die deutsche Komödie „Contra“ mit Christoph Maria Herbst und Nilam Farooq. Des Weiteren steht der ausgezeichnete Naturfilm „Die Wiese - Ein Paradies nebenan“ von Jan Haft, der Kinderfilm „Will und die Wunderkröte“ mit Willi Weitzel (bekannt aus Willi wills wissen) sowie die Komödie „Das Pubertier“ mit Detlev Buck und Jan Josef Liefers auf dem Programm. https://www.biosphaerenreservat-oberlausitz.de

+++

Förderprogramm Neustart Tourismus

Das Sächsische Ministeriums für Kultur und Tourismus hat das Förderprogramm „Corona Neustart Tourismus“ neu aufgelegt. „Die Pandemie war für unsere sächsische Kultur- und Tourismuslandschaft sehr kräftezehrend und existenzbedrohend. Wir wollen die vielfältige Angebotspalette in den sächsischen Reiseregionen erhalten. Deshalb bin ich froh, dass wir das Programm Neustart Tourismus noch einmal auflegen können“, sagt Tourismusministerin Barbara Klepsch. Gefördert werden Aktivitäten zur Wiederaufnahme des Betriebes touristischer Einrichtungen. Anträge können bis Ende August bei der Sächsischen Aufbaubank gestellt werden. Kompakte Infos zu den genauen Förderkonditionen unter: https://www.sab.sachsen.de/f%C3%B6rderprogramme/sie-ben%C3%B6tigen-hilfe-um-ihr-unternehmen-oder-infrastruktur-wieder-aufzubauen/corona-neustart-tourismus.jsp

---

Königswartha am 07.06.22

Bild: Die Wegewarte-Arbeitsgruppe der OHTL-Region.

Die Themen unseres Juni-Newsletters:

+ Storchenradtour gut nachgefragt – Familienangebot am 18. Juni 2022

+ Neun Wegewarte für die OTHL-Region ausgebildet

+ Veranstaltungskalender des Biosphärenreservates 2022

+ Kloster- und Familienfest am 19. Juni 2022 in Panschwitz-Kuckau

 

Juni-Newsletter als Download

+++

Storchenradtour gut nachgefragt – Familienangebot am 18. Juni 2022

Fünfundzwanzig Teilnehmer der OHTL-Radtour haben am 18. Mai 2022 bei bestem Wetter sieben Storchennester unter sachkundiger Führung mit dem Ideengeber der Storchentour, Andreas Baumgärtel, in Augenschein genommen. Unterwegs berichtete die Naturschutzstation über ihre Arbeit sowie die Bewirtschaftung des Litzenteiches und die Sächsische Vogelschutzwarte Neschwitz hatte Wissenswertes zum Storch vorbereitet. Der Heimatverein Neschwitz stellte seine Arbeit am Schafrichterhaus zwischen Luga und Quoos vor. Die 24 km-lange Storchentour wurde bereits im Tourenportal von Outdooractive eingepflegt und ist über folgenden Link abrufbar: https://regio.outdooractive.com/oar-oberlausitz/s/Ki7Gc

Aufgrund des Interesses zum Thema Störche soll nun auch den kleinen Naturforschern die Chance geben werden, unsere OHTL-Störche zu beobachten. Am Samstag, den 18. Juni 2022, wird eine Junior-Tour stattfinden, bei der interessierte Kinder mit ihren Eltern mitradeln können. Die Tour wird dafür auf 17 km gekürzt. Anmeldefrist ist der 14. Juni 2022 über steglich@ohtl.de oder telefonisch über 01523/897 6414. Start ist 09:30 Uhr an der Insel in Radibor. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und ist auf 25 Radler begrenzt.

+++

Neun Wegewarte für die OTHL-Region ausgebildet

Neun interessierte Bürger/innen aus Nebelschütz, Räckelwitz, Neschwitz, Radibor, Großdubrau und Malschwitz haben im Frühjahr eine 3-tägige Ausbildung zum zertifizierten Wegewart/zur zertifizierten Wegewartin erfolgreich absolviert. Am 01. Juni 2022 kam die neue Arbeitsgruppe erstmals in Neschwitz zusammen, um das erworbene Wissen aus der Schulung mit dem Praxiswissen des Neschwitzer Wegewartes Arnulf Sachße zu festigen. Dabei wurden die Ergebnisse der Bestandserfassung der Wege und Beschilderung diskutiert und erste Pläne für die weitere Zusammenarbeit geschmiedet. „Wir wünschen den Wegewarten und Wegewartinnen gutes Gelingen, viel Freude und die Anerkennung ihrer Kommune,“ sagt Claudia Steglich vom Regionalmanagement und steht dem neuen Netzwerk in der Startphase mit Rat und Tat zur Seite.

+++

Veranstaltungskalender des Biosphärenreservates 2022

Der Veranstaltungskalender 2022 ist ab sofort in gedruckter Fassung und online verfügbar. Auf über 80 Seiten werden erlebnisreiche Exkursionen, informative Vorträge und viele weitere Angebote vorgestellt. Nach zwei Jahren, in denen es nur ein eingeschränktes Veranstaltungsangebot geben konnte, lädt die Biosphärenreservatsverwaltung wieder regelmäßig zu Veranstaltungen in die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft ein; zum Beispiel stehen unter anderem im Juni 2022 auf dem Programm:

• 37. Kolloquium: Die Rückkehr des Sachsenhuhns, Fr. 17. Juni 2022

• Mit dem Ranger unterwegs: Karpfenzucht und Naturschutz, So. 19. Juni 2022

• Wanderung zu den Orchideen im Daubaner Wald, So. 26. Juni 2022

Informationen unter: https://www.biosphaerenreservat-oberlausitz.de/de/node/537

+++

Kloster- und Familienfest am 19. Juni 2022 in Panschwitz-Kuckau

Am Sonntag, den 19. Juni 2022, laden die Schirmherrin Äbtissin Gabriela Hesse, Schirmherr Landrat Michael Harig und die Veranstalter, der Landkreis Bautzen gemeinsam mit den Mitveranstaltern, der Gemeinde Panschwitz-Kuckau und dem Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB), in das Kloster St. Marienstern nach Panschwitz-Kuckau ein. Das Fest beginnt um 10:30 Uhr mit einem feierlichen Gottesdienst in der Klosterkirche. Pater Prior Bruno Robeck OCist aus dem Kloster Langwaden in Grevenbroich wird diesen halten. Die musikalische Begleitung übernehmen Organist Felix Bräuer aus Bautzen und das Streichquartett der Kreismusikschule Bautzen.

Nach dem Festgottesdienst bietet der Regional- und Naturmarkt mit über 60 Anbietern eine Vielzahl an regionalen und saisonalen Spezialitäten. Bis in die späten Nachmittagsstunden gibt es zahlreiche Angebote, betreut und gestaltet von Vereinen, Verbänden sowie Laienkünstlern aus dem Landkreis. Weitere Informationen unter: https://www.marienstern.de/

---

Königswartha am 24.05.22

Bild: Die Schmerlitzer Volkstanzgruppe stellte sorbische Tänze im Klostergarten Panschwitz-Kuckau vor.

Die LEADER-Region Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (OHTL) kooperiert mit der LEADER-Region Tornedalen 2020 in Schweden. Der Erfahrungsaustausch hat die Themen der nationalen Minderheiten und der Regionalentwicklung zum Gegenstand. Vom 24. Bis 26. Mai 2022 besucht eine Gruppe von acht Personen die OHTL-Region, um sich vor Ort zu informieren.

Die Idee des Kooperationsvorhabens besteht darin, zu den Themenfeldern des Zusammenlebens der nationalen Minderheiten, der regionalen Wertschöpfung, im Naturtourismus und in der Pflege/dem Erhalt des kulturellen Erbes einen Wissensaustausch im Sinne von LEADER zu initiieren. Fokus des Projektes ist es praxisbezogenen Wissenstransfer und internationale Begegnungen und zwischen den Akteuren der beiden LEADER-Regionen, den Samen und Tornedalinger in Tornedalen und den Sorben in der OHTL-Region herbeizuführen, um LEADER-Projektideen in oben genannten Themenfeldern zu generieren. Die Kooperation wurde vom OHTL e.V. in Zusammenarbeit mit der Domowina e.V. und dem Sorbischen Institut vorbereitet.

Sowohl Tornedalen, als auch die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft zeichnen sich als perifäre Grenzregionen im Strukturwandel, mit dort lebenden anerkannten nationalen Minderheiten aus. Ziel der Zusammenarbeit ist es, durch diese Gemeinsamkeiten, Erfahrungen und Wissen auszutauschen, sowie neue Anreize für eine nachhaltige Regionalentwicklung zu schaffen. Im schwedischen Tornedalen gibt es mit den Schwedenfinnen, Samen und Tornedalingar gleich drei anerkannte nationale Minderheiten. Gerade in Bezug auf den Erhalt und die Pflege von Kultur, Sprache und Bräuchen gibt es Potenziale eines Wissensaustausches mit den Sorben aus der Oberlausitz. Zu den besonderen Herausforderungen der Minderheitengruppen zählen u.a. der Erhalt der Sprache, die zeitgemäße kulturtouristische Vermarktung von traditionellen Bräuchen, Gerichten und Handwerk, die Wissensvermittlung zwischen den Generationen und die Sicherung der Eigenständigkeit als Minderheit.

Mit dem Besuch der schwedischen Delegation vom 24. bis 26. Mai 2022 geht das Kooperationsvorhaben in die Umsetzung. Der Besuch des Sorbischen Museums Bautzens, Gespräche und Vorträge bei der Domowina e.V. und im Biosphärenreservatzentrum Haus der Tausend Teiche stehen auf dem Programm. Darüber hinaus sind Exkursionen ins Sorbische Kulturzentrum nach Schleife und zu LEADER-Projekten in der OHTL-Region darunter in das Kloster St. Marienstern Panschwitz-Kuckau geplant.

+++

Pressemeldung als Download

---

Königswartha am 02.05.22

150.000 Euro für Kleinprojekte - Aufruf OHTL-Regionalbudget startet

Die LEADER-Region Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (OHTL) ruft das OHTL-Regionalbudget 2022 auf. Gefördert werden können Kleinprojekte mit einem Investitionsumfang von minimal 2.000 Euro bis maximal 20.000 Euro (brutto). Die geplanten Vorhaben müssen in folgende Maßnahmen der lokalen LEADER-Entwicklungsstrategie passen: öffentlich zugängliche Einrichtungen (z.B. Dorfgemeinschaftshäuser und Vereinshäuser), öffentlich zugängliche Plätze und Freiflächen (z.B. Spielplätze, Gestaltung von Freiflächen und Dorfplätzen etc.) und kleine touristische Infrastruktur (z.B. Beschilderung, Gestaltung von Rast- und Ruheplätzen, etc.). Für die Kleinprojektförderung 2022 in der OHTL-Region stehen 150.000 Euro zur Verfügung. Bis zum 23.05.2022 können Bewerbungen für die Umsetzung von Kleinprojekten im Jahr 2022 beim Regionalbüro in Königswartha eingereicht werden. Informationen hier.

Öffentliche Radtour zum Thema Störche am 18.05.2022

Der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e. V. lädt am Mittwoch, dem 18. Mai 2022, zu einer öffentlichen Fahrradtour zum Thema Störche ein. Gemeinsam mit dem Ideengeber der Tour, Herrn Andreas Baumgärtel, wurde die 22,9 km lange Tour konzipiert. Sie führt entlang von insgesamt an acht Storchenestern durch die Gemeinden Radibor und Neschwitz. Weitere Informationen zum Routenverlauf finden Sie in der beigefügten Einladung. Kontakt und Anmeldung über Claudia Steglich: steglich@ohtl.de oder 01523 / 897 6414.

Einladung Storchentour

+++

Pressemeldung als Download

---

Königswartha am 14.04.22

Bild: Diskussionsrunde zur Entwicklungsstrategie am 01.04.22 in Crostwitz.

Die Themen unseres April-Newsletters:

+ Osterfeiertage in Bautzen und der OHTL-Region

+ Treffen der Touristiker „Am Krabat-Stein“ in Miltitz

+ Lokale Entwicklungsstrategie wird erarbeitet

+ Förderung: Vitale Dorfkerne und LEADER-Regionalbudgets

+ Osterferien-Angebote und Naturmarkt am 23.04. im Biosphärenreservat

 

April-Newsletter als Download

+++

Osterfeiertage in Bautzen und der OHTL-Region

In diesem Jahr wird das traditionelle Osterreiten am Ostersonntag wieder stattfinden. Familien kommen Ostern zusammen und zahlreiche kirchliche und kulturelle Veranstaltungen finden zwischen Gründonnerstag, dem 14.04.22, und Ostermontag, dem 18.04.22, statt. Im Sorbischen Museum gibt es eine Schauwerkstatt zum Verzieren sorbischer Ostereier und es ist eine Sonderausstellung „Ostern bei den Sorben“ zu sehen. Neben dem Osterreiten sind Gottesdienste, Andachten, Konzerte und Osterspaziergänge besonders gefragt. Oster-Veranstaltungen 2022 und weiterführende Informationen unter: https://www.ostern-bautzen.de/

+++

Treffen der Touristiker „Am Krabat-Stein“ in Miltitz

Am 04. April 2022 kamen rund 20 Akteure der OHTL-Region zum Tourismus-Dialog 2022 im Steinbruch „Am Krabat-Stein“ in der Gemeinde Nebelschütz OT Miltitz zusammen. Nachdem in den vergangenen zwei Jahren persönliche Treffen wegen der Pandemie nicht stattfinden konnten, wurde der Arbeitsaustausch von Gastgebern rege genutzt. Bürgermeister Thomas Zschornak erläuterte Geschichte der Initiativen im Steinbruch und Hubert Lange vom Steinleicht e.V. führte die Teilnehmer entlang der Steinskulpturen durch das Gelände, auf dem u.a. jedes Jahr die internationale Bildhauerwerkstatt stattfindet. Weitere Informationen: https://steinleicht.de

+++

Lokale Entwicklungsstrategie wird erarbeitet

Bei den öffentlichen Veranstaltungen zur Erstellung der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2023 bis 2027 am 11. März 2022 in Radibor und am 1. April 2022 in Crostwitz fanden Diskussionen zu Fragen von Lebensqualität und Nachhaltigkeit in der OHTL-Region statt. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die Diskussionsbeiträge. Alle 15 Kommunen der OHTL-Region haben in den Gemeinde- und Stadträten die Zugehörigkeit zur LEADER-Region OHTL und Mitwirkung bei Erstellung der LES beschlossen. Bis Ende Mai wird die Strategie mit dem Planungsbüro RICHTER + KAUP Görlitz erarbeitet. Das Entscheidungsgremium trifft sich am 25. April zu einer Kreativwerkstatt. Am 02. Mai 2022 erfolgt die Wahl der Mitglieder des neuen Entscheidungsgremiums durch die Vereinsmitglieder des OHTL e.V.. Im Juni 2022 erfolgt dann die Zustimmung der Kommunen zur neuen LES. Bis zum 30. Juni 2022 muss die LES beim Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung zur Genehmigung eingereicht werden.

+++

Förderung: Vitale Dorfkerne und LEADER-Regionalbudgets

Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung hat die Förderprogramme „Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum“ und „Regionalbudgets im ländlichen Raum“ für das Jahr 2022 ausgerufen. Für die „Vitalen Dorfkernen“ können Gemeinden Anträge bis zum 29. April 2022 beim Regionalmanagement einreichen. Um das LEADER-Regionalbudget, den Kleinprojektefonds 2022, wird sich die OHTL-Region umgehend bewerben. Weitere Informationen folgen im Mai 2022.

+++

Osterferien-Angebote und Naturmarkt am 23.04. im Biosphärenreservat

In der Natur unterwegs sein, Tiere und Pflanzen kennenlernen, gemeinsam am Lagerfeuer sitzen und aktiv die Natur schützen – im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft sind erlebnisreiche Ferien vorprogrammiert. Ob für Waldentdecker, Angelbegeisterte oder Spurendetektive – für Jeden ist etwas dabei! Angeboten werden fünf thematisch unterschiedliche Ferienwochen ohne Übernachtung und drei Feriencamps mit Übernachtung im Zelt. Startschuss ist bereits in den Osterferien. Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren können bei einer „Geräuschesafari im Biosphärenreservat“ vom 19.-23. April 2022 die Heide- und Teichlandschaft mit einem Aufnahmegerät erkunden. Die Aufnahmen werden dann zur Produktion einer eigenen Radiosendung, eines Hörspiels oder einem Podcast genutzt. Der 19. Deutsch-Sorbischer Frühjahrs-Naturmarkt findet am 23. April 2022 statt. Informationen zum Naturmarkt und zu den Ferienangeboten können online unter www.biosphaerenreservat-oberlausitz.de eingesehen werden. 

---

Königswartha am 29.03.2022

 

 

Der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V. (OHTL) lädt im Rahmen der Erstellung der neuen LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) am Freitag, dem 1. April 2022, zu einer öffentlichen Veranstaltung nach Crostwitz ein. Unter der Fragestellung „Ist Nachhaltigkeit ein Thema für uns?“ werden regionsspezifisch die Themen Tourismus und Naherholung, Natur und Landschaft sowie Aquakultur und Fischerei erörtert. Ziel ist es, die Aspekte der Nachhaltigkeit zu identifizieren, die in der OHTL-Region in der nächsten Förderperiode 2023 bis 2027 von Bedeutung sein werden. Die Veranstaltung findet in der Mehrzweckhalle „Jednota“ statt (01920 Crostwitz, Hornigstraße 34) und beginnt um 16 Uhr.

Bereits im Rahmen der Ideensammlung für die neue LEADER-Entwicklungsstrategie hatte es erste Impulse zum Thema gegeben, darunter folgenden Wortbeitrag: „Wir wünschen uns, dass bei jedem Bauvorhaben zuerst an Ökologie und Nachhaltigkeit gedacht wird. Mehr Bäume, Wildwiesen und Pflanzen in den Dörfern und eine begrünte B96 und mehr Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden. Die OHTL-Region sollte in der ganzen Lausitz für Nachhaltigkeit und regenerative Energie stehen!“ Doch wofür steht der heutzutage oft inflationär verwendete der Begriff der Nachhaltigkeit tatsächlich und welche Definitionen gibt es? An welchen Stellen der regionalen Entwicklungsstrategie sollte er wie verankert sein? Wie kann Lebensqualität und Wertschöpfung gesteigert werden? Was braucht es an Unterstützung, damit sich die regionale Land-, Forst-, Fischerei- und Tourismuswirtschaft sowie das Handwerk und der gesamte Mittelstand gesund entwickeln kann?

Nachhaltigkeit soll dabei nicht vorrangig als theoretisches Konzept der Verbindung sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Zielstellungen diskutiert werden, sondern es gilt, sich mit ganz praktischen Fragen auseinanderzusetzten. Dazu gehören u.a. die Verwendung von regionalen Baustoffen, der Einsatz von Mehrweggeschirr, die Nutzung erneuerbarer Energien, die Gestaltung der Geschäftsbeziehungen in einer Region, die Stärkung lokaler Liefer- und Wertschöpfungsketten für einheimische Lebensmittel und vieles andere mehr. Diese und weitere Fragen sollen aus der Sicht der regionalen Akteure diskutiert werden. Das UNESCO-Biosphärenreservat, die Naturzentrale des Landkreises Bautzen, die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz, die Domowina, die Landbäckerei Trittmacher, die Budissa Agrarprodukte AG und der Bauernhof Helm sowie weitere Vereine und Privatpersonen haben ihre Teilnahme an der Diskussion bereits angemeldet. Es wird um eine Voranmeldung per E-Mail an regional[at]ohtl.de gebeten.

Pressemeldung als Download

LEADER-Region 2023 bis 2027 (Gebietskulisse)

Die Gebietskulisse der OHTL-Region 2023 bis 2027 umfasst die drei Städte Bautzen im Süden, Weißenberg im Osten und Wittichenau im Norden und zwölf Gemeinden: Crostwitz, Großdubrau, Königswartha, Nebelschütz, Neschwitz, Malschwitz, Oßling, Panschwitz‐Kuckau, Puschwitz, Radibor, Ralbitz‐Rosenthal und Räckelwitz.

Königswartha am 01.03.22

 

Die Themen unseres März-Newsletters:

+ „Deine Idee kommt an!“ - Einladung zu den Veranstaltungen

+ Fortführung der Ideensammlung für die neue Strategie

+ LEADER-21. Projektaufruf

+ OHTL-Region unterstützt die Ausbildung von Wegewarten

 

März-Newsletter als Download

+++

„Deine Idee kommt an!“ - Einladung zu den Veranstaltungen

Der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V. (OHTL) lädt am 11. März und am 1. April 2022 zu öffentlichen Veranstaltungen ein.

Im Rahmen der Erstellung der LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) für die Förderperiode 2023 bis 2027 werden Fragen zur Lebensqualität und Nachhaltigkeit in der OHTL-Region öffentlich diskutiert. Welche Ziele verfolgt die Region und welche Maßnahmen sollen künftig gefördert werden oder auch nicht? Alle Einwohner und Vertreter der Kommunen, Unternehmen, Vereine und Kirchen sind eingeladen sich an dem Diskussionsprozess zu beteiligen.

Veranstaltung 1 „Welche Lebensqualität wollen wir?“

Datum: Fr, 11. März 2022, Beginn 17 Uhr

Ort: Sport- und Mehrzweckhalle „SLAVIA“ Radibor

Anschrift: 02627 Radibor, Dr.-Maria-Grollmuß-Straße 5

Veranstaltung 2 „Ist Nachhaltigkeit ein Thema für uns?“

Datum: Fr, 01. April 2022, Beginn 16 Uhr

Ort: Mehrzweckhalle „Jednota“ Crostwitz

Anschrift: 01920 Crostwitz, Hornigstraße 34

Es wird um eine Anmeldung per E-Mail an regional[at]ohtl.de gebeten.

+++

Fortführung der Ideensammlung für die neue Strategie

Die erste Ideensammlung ist abgeschlossen. Von Dezember 2021 bis Januar 2022 wurden ca. vierzig Beiträge eingestellt. Vielen Dank für’s Mitmachen. Nach der guten Resonanz führen wir die Online-Aktion fort.

Dafür wurden die ersten Vorschläge nach Handlungsfeldern sortiert und übersichtlich zusammengefasst. Die Beiträge können nun bewertet und von März bis April ergänzt werden. Wir freuen uns auf Kommentare und weitere Ergänzungen pro Handlungsfeld der LEADER-Entwicklungsstrategie 2023 bis 2027 auf dieser öffentlichen Pinnwand.

+++

LEADER-21. Projektaufruf

Der letzte Aufruf der Förderperiode bündelt die Restmittel in drei Maßnahmen der LEADER-Entwicklungsstrategie: C Bauliche Maßnahmen zum Erhalt oder zur Belebung des ländlichen Kulturerbes (200.000 €), D Abbruch baulicher Anlagen, Flächenentsiegelung (50.000 €) und F Neubau und Aufwertung öffentlich zugänglicher Plätze und Freiflächen (67.641 €). Projektanträge können bis zum 08. April 2022 eingereicht werden. Link zum Aufruftext.

+++

OHTL-Region unterstützt die Ausbildung von Wegewarten

Das Wander- und Radwegenetz der OHTL-Region wird von Einheimischen und Touristen gern genutzt. Nicht nur die großen Wege entlang der Spree, auf den Spuren KRABATs oder des Seeadlers rund um das Biosphärenreservat, sondern gerade die vielen kleinen Wanderwege bedürfen der Pflege und Wartung. Bei dieser Aufgabe können die Gemeinden ehrenamtliche Unterstützung gut gebrauchen und interessierte Einwohner können als Wegewarte in der Region zukünftig aktiv werden. Wie das praktisch funktioniert, welchen Anforderungen bestehen und welches Wissen gefragt ist, das wird bei der Ausbildung zum Wegewart / zur Wegewartin Ende April oder Mitte Mai vermittelt. Weiterführende Informationen

---

Königswartha am 04.02.2022

 

 

Der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V. (OHTL) lädt am 11. März und am 1. April 2022 zu öffentlichen Veranstaltungen in Radibor und Crostwitz ein. Im Rahmen der Erstellung der LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) für die Förderperiode 2023 bis 2027 sollen Fragen zur Lebensqualität und Nachhaltigkeit in der OHTL-Region öffentlich diskutiert werden. Welche Ziele verfolgt die Region und welche Maßnahmen sollen künftig gefördert werden oder auch nicht? Alle Einwohner und Vertreter der Kommunen, Unternehmen, Vereine und Kirchen sind eingeladen sich an dem Diskussionsprozess zu beteiligen.

Der OHTL e.V. startet im Vorfeld der öffentlichen Veranstaltungen parallel die Plakat- und Postkartenaktion „DEINE IDEE kommt an! – TWOJA IDEJA je prašana!“ in der Region. Dazu gehören ab 2023 die zwölf Gemeinden Crostwitz, Großdubrau, Königswartha, Nebelschütz, Neschwitz, Malschwitz, Oßling, Panschwitz‐Kuckau, Puschwitz, Radibor, Ralbitz‐Rosenthal, Räckelwitz und die drei Städte Bautzen insbesondere mit seinen ländlichen Ortsteilen, Weißenberg und Wittichenau. In den 15 Kommunen der OHTL-Gebietskulisse sind Plakate und Postkarten über die Kommunen verteilt worden, um auf den Beteiligungsprozess aufmerksam zu machen.

Bis zum 30. März können Ideen über ausgefüllte Postkarten an das OHTL-Regionalbüro gesendet werden oder in der Gemeinde wieder abgegeben werden. „Wir möchten damit neben der Online-Ideensammlung auch analoge Beteiligungsformen anbieten und in den Gemeinden auf die Aktion aufmerksam machen. Begleitend laden wir zu öffentlichen Veranstaltungen ein“, sagt der Vereinsvorsitzende Gerd Schuster.

 

Veranstaltung 1 „Welche Lebensqualität wollen wir?“

Datum: Fr, 11. März 2022, Beginn 17 Uhr

Ort: Sport- und Mehrzweckhalle „SLAVIA“ Radibor

Anschrift: 02627 Radibor, Dr.-Maria-Grollmuß-Straße 5

Themen: Lebensqualität/Grundversorgung, Wohnen, Wirtschaft/Arbeit, Bildung

 

Veranstaltung 2 „Ist Nachhaltigkeit ein Thema für uns?“

Datum: Fr, 01. April 2022, Beginn 16 Uhr

Ort: Mehrzweckhalle „Jednota“ Crostwitz

Anschrift: 01920 Crostwitz, Hornigstraße 34

Themen: Tourismus/Naherholung, Natur/Umwelt, Aquakultur/Fischerei

 

Es ist geplant, die Veranstaltungen vor Ort unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen durzuführen. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen dazu auf www.ohtl.de Es wird um eine Anmeldung per E-Mail an regional[at]ohtl.de gebeten.

 

Pressemeldung als Download

Plakat "Deine Idee kommt an"

Klappkarte "Deine Idee kommt an"

 

 

LEADER-Region 2023 bis 2027 (Gebietskulisse)

Die Gebietskulisse der OHTL-Region 2023 bis 2027 umfasst die drei Städte Bautzen im Süden, Weißenberg im Osten und Wittichenau im Norden und zwölf Gemeinden: Crostwitz, Großdubrau, Königswartha, Nebelschütz, Neschwitz, Malschwitz, Oßling, Panschwitz‐Kuckau, Puschwitz, Radibor, Ralbitz‐Rosenthal und Räckelwitz.

Königswartha am 24.01.2022

 

 

Online-Präsentation der Regionalanalyse

TOP - am Mo, dem 24.01.22:

17:00 Uhr Begrüßung durch den Vorsitzenden Gerd Schuster

17:10 Uhr Vorstellung der Regionalanalyse Büro RICHTER + KAUP

17:45 Uhr Diskussion/Austausch (Ende der Veranstaltung ca. 18:30 Uhr)

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die Wortbeiträge.

Präsentation der Regionalanalyse vom 24.01.2022

 

 

Informationen zum Beteiligungsprozeß

LEADER* heisst mitmachen

Wir erarbeiten bis zum 30. Juni 2022 die neue LEADER-Entwicklungsstrategie für den Förderzeitraum 2023-2027 der Region Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (OHTL). Dazu braucht es deine Ideen! Handlungsfelder der LEADER-Förderung sind: Grundversorgung und Lebensqualität im ländlichen Raum, Natur und Umwelt, Tourismus und Naherholung, Bildung, Wohnen, Wirtschaft und Arbeit, Aquakultur und Fischerei. Die Maßnahmen – und deine Vorschläge – können investiver und nichtinvestiver Art sein.

DU bist gefragt: Was fehlt oder sollte sich in deiner Region/in deinem Ort ändern?

Deine Hinweise und Anregungen kannst Du über drei Beteiligungsmöglichkeiten einbringen:

1) ONLINE - Beitrag auf dem Wunschzettel der OHTL-Ideensammlung eintragen.

Laufzeit bis Ende Januar 2022  (LINK zur OHTL-Ideensammlung)

2) OFFLINE - Einfach Deine Idee aufschreiben: Postkarte oder Brief nutzen.

Wir verteilen in der Region über die Gemeindeämter Klappkarten. Du kannst Deine Ideen-Postkarte in der Gemeindeverwaltung oder im OHTL-Regionalbüro in Königswartha abgeben. Laufzeit: Abgabe der Postkarten bis Ende März 2022.

3) ONLINE oder REALE - Veranstaltungen zu speziellen Themen.

Für März und April 2022 planen wir öffentliche Veranstaltungen zur Diskussion.

Durchführung: online oder offline wird nach aktueller Situation entschieden.

 

Vorschau:

11. März 22 Veranstaltung "Lebensqualität"

01. April 22 Veranstaltung "Nachhaltigkeit"

(weitere Informationen hier)

 

*LEADER ist ein Förderprogramm für den ländlichen Raum, bei dem die Menschen in der Region die Entwicklung vor Ort mit eigenen Projekten gestalten können. Im Fokus stehen dabei, die Lebensqualität im ländlichen Raum zu erhalten, ein Stärken des Miteinander und die Zukunftsfähigkeit von Dörfern zu sichern.

---

LEADER-Region 2023 bis 2027 (Gebietskulisse)

Die Gebietskulisse der OHTL-Region 2023 bis 2027 umfasst die drei Städte Bautzen im Süden, Weißenberg im Osten und Wittichenau im Norden und zwölf Gemeinden: Crostwitz, Großdubrau, Königswartha, Nebelschütz, Neschwitz, Malschwitz, Oßling, Panschwitz‐Kuckau, Puschwitz, Radibor, Ralbitz‐Rosenthal und Räckelwitz.

Königswartha am 17.01.2022

 Für die neue LEADER-Entwicklungsstrategie ist die OHTL-Region auf Ideensuche.

Einladung zur öffentlichen Präsentation der OHTL-Regionalanalyse Online am 24. Januar 2022

Der Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V. erarbeitet mit dem Planungsbüro RICHTER + KAUP aus Görlitz bis Juni 2022 unter Einbeziehung der Öffentlichkeit die LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) für die Förderperiode 2023 bis 2027. Am Montag, dem 24. Januar 2022, um 17 Uhr werden die ersten Zwischenergebnisse in einer öffentlichen Online-Veranstaltung vorgestellt.

Der OHTL e.V. hatte im Dezember 2021 zur einer ersten Ideensammlung für die neue Förderstrategie aufgerufen. Bis Mitte Januar sind rund 20 konkrete Ideen, Wünsche und Problemstellungen auf dem Online-Wunschzettel eingetragen und zum Teil kommentiert worden. Die Themen reichen von der Schaffung von Begegnungsstätten für Familien mit Kindern sowie Senioren zur Stärkung des Miteinanders, über die Fragestellungen zur Entwicklung der Rad- und Wanderwege - Qualität vor Quantität - bis zur Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten. „Wir freuen uns über die rege Beteiligung, insbesondere über die konkreten Anmerkungen zum Beispiel zu regionalen Produkten, zum bedarfsgerechten Wohnen in unseren Dörfern oder praktische Vorschläge zur Verbesserung der Regionalvermarktung. Diese Punkte werden wir diskutieren und weiter aufnehmen“, sagt André S. Köhler vom Regionalmanagement. Die Ideensammlung erfolgt zunächst bis Ende Januar 2022 und ist erreichbar unter folgendem Link.

Die zentralen Ergebnisse der Regionalanalyse und eine erste Ableitung von regionalen Handlungsbedarfen wird das Planungsbüro RICHTER + KAUP am 24. Januar 2022 online präsentieren. Zahlen und Grafiken zur demografischen Entwicklung, zum Wirtschaftsraum, zur Grund- und Daseinsvorsorge sowie zur baulichen Entwicklung und den kommunalen Finanzen werden ein umfassendes Bild zum Ist-Stand in der OHTL-Region vermitteln. „Wir waren über manche Erkenntnisse, die sich aus den Zahlen der Analyse ableiten lassen, sehr überrascht. In der OHTL-Region ist das durchschnittliche Alter der Bevölkerung deutlich jünger als in Sachsen. Bei den harten Standortfaktoren Wirtschaft, Wohnen, Infrastruktur sieht es in der OHTL-Region gut aus und die weichen Standortfaktoren sollten aus unserer Sicht weiter gestärkt werden, um die Lebensqualität zu erhöhen“, so Ansgar Kaup vom Planungsbüro. Erste Ableitungen für den Handlungsbedarf in der Region zur Förderung der Wirtschaft im ländlichen Raum und zur Stärkung der aktiven Gemeinschaften vor Ort nach dem LEADER-Ansatz werden am 24. Januar 2022 ab 17 Uhr vorgestellt.

Es wird um eine Anmeldung per E-Mail an regional[at]ohtl.de gebeten.

Am 24. Januar 2022 steht ein Link auf der Startseite www.ohtl.de bereit.

 

Pressemeldung als Download

---

Königswartha am 11.01.2022

 

Ideensammlung für die lokale Entwicklungsstrategie 2023 bis 2027

Es gibt bereits zahlreiche Vorschläge und Ideen, die in die Erarbeitung der neuen Lokale Entwicklungsstrategie (LES) einfließen sollen. Nutzen Sie die Möglichkeit der Beteiligung.

Link zum Online-Padlet

20. LEADER-Projektaufruf

Bis zum 14. Januar 2022 können Anträge für den 20. LEADER-Projektaufruf eingereicht werden.

Link zum Aufruftext

 

Terminvorschau 2022

24.01.22 öffentliche Präsentation der Regionalanalyse für die Erstellung der Lokalen Entwicklungsstrategie (online)

08.02.22 AG-Tourismus

07.03.22 EG-Sitzung Beratung Projekte 20. LEADER-Aufruf

30.05.22 EG-Sitzung Beratung 21.Aufruf und LES-Beschluss

 

Im Zeitraum Februar 2022 bis April 2022 finden Veranstaltungen zur LES-Erstellung statt.

---

Bild "OHTL  aktuell"

© OHTL e.V.

Regionalkonferenz am 22.11.22 in Schmochtitz

+++

Witajće k nam "Im Land der 1.000 Teiche"

Bleiben Sie gesund! Wostańće strowi!

+++

Kennen Sie schon die OHTL? Videoclips aus:

  • Malschwitz (Biosphärenreservat)
  • Nebelschütz (Ländliche Baukultur)
  • Königswartha (Fischereiwirtschaft)



 


Termine Entscheidungsgremium 2022

Winter 24.01.2022

Frühjahr 07.03.2022

Frühjahr 25.04.2022

Sommer 30.05.2022

Sommer 27.06.2022

Weitere Sitzungstermine nach Beschluss.

Aufrufe

aktueller Aufruf

Aufrufe

OHTL-Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.