Telefon

Willkommen im Land der 1.000 Teiche.
Witajće do kraja 1.000 hatow.

 

Karpfenteichregion
Region karpjacych hatow


Die Region Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft ist eines von acht Aquakulturwirtschaftsgebieten in Sachsen. Die Lokale Aktionsgruppe des Fischwirtschaftsgebietes (FLAG) kann Mittel aus dem europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) 2014 bis 2020 für die regionalen Teichwirtschafts- und Fischereibetriebe abrufen.

Die Karpfenteichwirtschaft hat in der Region eine lange Tradition. Sie reicht bis in das 13. Jahrhundert zurück. Höhepunkt im Jahresverlauf ist das Abfischen der Teiche im Herbst. Für Gäste aus nah und fern sind die Lausitzer Fischwochen ein besonderes Erlebnis.

Zur Unterstützung und Bekanntmachung der Lausitzer Fischwochen wurden im Rahmen eines EMFF-Projektes der Kooperation der Karpfenteichregion Oberlausitz 2018-2019 vier kleine Imagefilme erstellt.

 

 

 

Eröffnung der Lausitzer Fischwochen 2017 in Radibor







Der Karpfen aus der Oberlausitz ist ein naturnah produziertes und gesundes Lebensmittel. Jährlich werden in Sachsen bis zu 2.000 Tonnen Speisekarpfen produziert. Von rund 8 Tausend Hektar Teichnutzflächen, befinden sich 5 Tausend Hektar in der Oberlausitz.

Mittelständische Familienunternehmen bewirtschaften zahlreiche Teiche und Teichgruppen im Haupt- und Nebenerwerb. Mit der Bewirtschaftung der Teiche im Verlauf der Jahreszeiten leisten die Teichwirte einen wichtigen Beitrag zur Landschaftspflege und zum Naturschutz. Die Teichwirtschaft wird im Besucherinformationszentrum „Haus der 1.000 Teiche“ im UNESCO-Biosphärenreservat in Malschwitz OT Wartha anschaulich dargestellt.

 

Teichwirte-Workshop 2018 in Neudorf-Klösterlich

 

 

Karpfenteichregion Oberlausitz 2018 - 2020 
Region karpjacych hatow w Hornjej Łužicy 2018 - 2020

Die LEADER-Regionen (Aquakulturwirtschaftsgebiete/FLAGs) Oberlausitzer Heide und Teichlandschaft, Östliche Oberlausitz und Lausitzer Seenland arbeiten als KARPFENTEICHREGION OBERLAUSITZ zusammen.

Die Hauptziele der Zusammenarbeit sind die abgestimmte Entwicklung und Förderung regionaler Teichwirtschaftsbetriebe durch regionale Absatzförderung und die Diversifizierung von Unternehmen der Aquakultur sowie die Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Oberlausitz als Karpfenteichregion.

Darüber hinaus ist es das Anliegen der Kooperation,

• mit den Akteuren innovative regionale Ideen zum Thema Fisch zu entwickeln,

• die Zusammenarbeit zwischen einzelnen Teichwirtschaften anzuregen und

• Ansprechpartner vor Ort für die Beantragung von EMFF-Fördermitteln zu sein.

info

Weiterführende Links:

 

Förderrichtlinie Aquakultur und Fischerei – RL AuF/2016

Bewilligungsbehörde EMFF – Sächsische Aufbaubank

Lausitzer Fischwochen – Marketing Gesellschaft Oberlausitz

Haus der Tausend Teiche – Biosphärenreservat OHTL

LfULG Referat Fischerei in Königswartha

 

Eine Liste der Teichwirtschaften der OHTL-Region finden Sie unter: oberlausitz-heide.de


 

Beispiele FLAG Projektarbeit:

• Truxor-Schilfschneidemaschine der OHTL-Teichpflegegemeinschaft

• Treffen der FLAGs von Sachsen und Bayern in der OHTL-Region

• Workshop Karpfenteichregion Oberlausitz Plan 2018/2019

• Produktion von Imagefilmen für die Lausitzer Fischwochen

OHTL-Teichpflegegemeinschaft

 

Die Teichwirtschaft Greim und Teichwirtschaft Langner in Königswartha, die Teichwirtschaft Ringpfeil in Wartha und die Teichwirtschaft Weißig haben sich zur OHTL-Teichpflegegemeinschaft zusammengeschlossen. Der amphibische Geräteträger TRUXOR, eine Schilfschneidemaschine, kann in der OHTL-Region eingesetzt werden.